Ritter, Drache, Geisterbahn


        RITTER, DRACHE, GEISTERBAHN



„Ritter, Drache, Geisterbahn“ ist ein musikalisches Theaterstück für Kinder ab 4 Jahren und beschäftigt sich mit den Ängsten, die unsere beiden Helden Ritter und Drache ( gespielt von Märchenprinz Poldi und Anton Wozasek ) befallen, als ihre Burg von einem Gespenst heimgesucht wird. Noch dazu will der Bürgermeister den Drachen vom Schloss vertreiben, weil der schusselige Drache mit seinem unwillkürlichem  Feuerspucken einiges Unheil anrichtet. Wie die beiden es trotz Alledem schaffen, zusammen mit den Zuschauer*innen, diese Ängste zu überwinden, könnt ihr in dieser Geschichte erleben. Sie ist eine Fortsetzung des Theater Maleki Erstlings „Ritter und Drache“ und spinnt die Geschichte der ungleichen Freunde weiter. Vorkenntnisse sind für den Zusehspaß jedoch nicht von Nöten. 

© Gregor Henker


Inhalt

© Gregor Henker

 

Das Stück

„Ritter, Drache, Geisterbahn“ ist ein ca. 50 minütiges Theaterstück für Kinder ab 4 Jahren mit Musik und beschäftigt sich mit den Ängsten, die sich bei unseren jungen Zuschauer*innen des Nachts so einschleichen und den Schwierigkeiten, die man hat seinen Platz in der Gemeinschaft zu finden, auch wenn man so ganz anders ist als alle anderen und nicht immer alles richtig macht. Ein Mutmach Stück für alle unerschrockenen Angsthasen ab 4 Jahren.


Wo trifft man am wahrscheinlichsten ein Gespenst? Im Schrank? Unter dem Bett? Auf dem Dachboden oder im Keller? Nein! Natürlich auf einer Burg! Diese Mal hat es ausgerechnet die Burg erwischt, auf der unsere beiden Helden - der kleine Ritter und der kleine Drache - wohnen! Und beide haben auch noch tierisch Angst vor Gespenstern.

Doch damit nicht genug.  Auch in der irdischen Welt gilt es für die beiden Freunde einige Schwierigkeiten zu bestehen. Die Bewohner des Dorfes neben der Burg haben die Schnauze voll davon Tür an Tür mit einem Drachen zu wohnen, vor allem, wenn der in seiner Schusseligkeit so manches in Flammen setzt, was den Dorfbewohnern lieb und teuer war. Prompt steht also auch der Bürgermeister Huba vor dem Burgtor und verkündet, dass der Drache sofort die Burg zu verlassen hat!

Jetzt müssen sich die beiden Freunde einiges einfallen lassen um aus diesem Schlamassel wieder herauszukommen! Werden sie es schaffen die Dorfbewohner und allen voran den aufgebrachten Bürgermeister Huba zu beruhigen? Und wie überwindet man seine Angst vor Gespenstern? Mit einer gehörigen Portion Chuzpe und viel guter Musik versuchen die beiden ungleichen Freunde alles wieder ins Lot zu bringen. Das können sie allerdings nicht alleine: Mithilfe des Publikums müssen komplizierte Gespenster Fallen gebaut und gemeinsam laute Lieder gegen die Angst gesungen werden.

© Gregor Henker

© Gregor Henker

© Gregor Henker

 

          Konzept

Das Stück ist als „Koffertheater“ konzipiert und soll auch in Nicht-Theaterräumen aufgeführt werden können. Das bringt ein minimalistisches Bühnenbild mit sich und geringfügige technische Anforderungen an den jeweiligen Aufführugsort. Es soll überall gespielt werden können. Zielgruppe sind unter anderem Kinder die sich momentan nicht in ihrer gewohnten Umgebung aufhalten können z.B. aufgrund von Krankenhaus- oder Kuraufenthalten. Wir möchten mit dieser Geschichte Mut machen und zeigen, dass Freundschaften dabei helfen können, sich nicht in ausweglosen Situationen zu ergeben.

Märchenprinz Poldi….......... Text, Musik, Schauspiel


Anton Wozasek….................. Text, Projektleitung, Schauspiel


Katja Fischer .......................... Regie


Lukas Ott.......…….................... Bühnenbild,


Thaddeus Ott.......................... Plakat


Dauer.......................................... ca. 50 Minuten


Extra........................................... Ritters Rezept für "Rostige Ratte mit Rosenkohl"



© Gregor Henker


              

           Mitwirkende

Kontakt


Email: mail@malekitheater.de

Telefon: +4915205323667

+491634893525

Links

Märchenprinz Poldi

© Copyright. All Rights Reserved.


Impressum